Die Geschichte der Dianetik und Scientology in Washington DC




L. Ron Hubbard
Ende 1932 leitete L. Ron Hubbard die westindische mineralogische Expedition, die im Oktober von Washington DC aus startete.

Um diese Forschungsrichtung besser fortsetzen zu können, verließ Mr. Hubbard die Universität im zweiten Studienjahr und organisierte eine Expedition in die Karibik. Im selben Jahr kehrte er zu den westindischen Inseln zurück, wo er unter amerikanischer Flagge neben soziologischen Studien die erste vollständige mineralogische Untersuchung von Puerto Rico durchführte. Alles in allem untersuchte Mr. Hubbard auf dem Weg der Entwicklung von Dianetik und Scientology 21 Rassen und Kulturen.

Doris Hamlin
Die Doris Hamlin, die L. Ron Hubbard während seiner Karibik-Expedition im Jahr 1932 verwendete.

Zur Finanzierung dieser Forschungsarbeiten begann Mr. Hubbard 1934 eine Schriftstellerkarriere und zählte schon bald zu den beliebtesten Autoren amerikanischer Unterhaltungsliteratur. Seine Hauptaufmerksamkeit galt jedoch weiterhin der Entwicklung und Verbesserung dessen, was wir heute als Dianetik kennen.



HeimIhre Sicht
ZurückBuchladenVerwandte SitesWeiter


info@scientology.net